Alles ist gut

„Ich hatte diesen schrecklichen Traum“, sagte ich zu ihr. „In meinem Traum hast du vor dreißig Jahren Max geheiratet. Und vor fünf Jahren bist du gestorben!“
„Ich weiß“, sagte sie, „viele haben diesen Traum gehabt. Aber jetzt ist alles gut, jetzt bist du bei mir.“
„Ja“, sagte ich, „alles ist gut.“
„Ich muss jetzt aussteigen“, sagte sie, „wir sehen uns später!“
„Aber ich weiß doch deine neue Adresse gar nicht!“
„Ich ruf dich an“, hörte ich sie sagen, als der Zug schon längst abgefahren war. „Ich ruf dich an!“