Ein seltsamer Fund vom Flohmarkt

Teilen

Ein seltsamer Fund vom Flohmarkt: Eine Erinnerung an das Arbeitslager Łódź Sikawa 1945. Es ist eine Zigarettendose aus Aluminium. Auf der einen Seite ist ein Bild von einem Zaun und einem Wachturm eingraviert, auf der anderen Seite die Initialen FB mit Eichenlaub und einem Kätzchen. An den Seiten die polnischen Inschriften: “Obóz Pracy” (Arbeitslager), “Łódź Sikawa” und das Datum “26. VII. 1945”.
“Das Zentrale Arbeitslager Sikawa bei Łódź in Polen wurde 1945 auf dem Gelände des vorherigen Arbeitserziehungslagers Litzmannstadt eingerichtet. Von 1945 bis 1948 wurden hier tausende Deutsche, überwiegend Volksdeutsche, interniert und zur Arbeit verpflichtet.” (https://de.wikipedia.org/wiki/Zentrales_Arbeitslager_Sikawa).
Wer hat diese Gravuren gemacht? Ein Insasse? Oder ein Bewacher? War die Dose ein Geschenk? Von wem für wen? Und wie ist sie nach Wien auf den Flohmarkt gekommen?

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.